Rentabel wie immer, strapazierfähig und tönbar wie nie

Runde 2 für unsere legendäre Premium-Innenfarbe: Die neue Profi XXL begeistert mit allen Eigenschaften, die ihren Vorgänger berühmt gemacht haben und ist jetzt noch besser. Bei optimaler Deckkraft und Flutschigkeit verfügt die neue Profi XXL jetzt über Nassabriebklasse 2. Außerdem sind jetzt auch intensive, kräftige Farbtöne möglich.

Südwest Profi XXL Gebinde

Das sagen die Profis ...

„Eine weitere Verbesserung bei der Verarbeitung und der Deckkraft hatte ich nicht erwartet, und das auch noch bei einer besseren Nassabriebbeständigkeit – die neue Profi XXL ist spitze!“

MARTIN WEBER aus Römerberg

„Gute Verarbeitung, gute Deckkraft und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dass sich jetzt auch noch das Streiflichtverhalten und die Nassabriebbeständigkeit verbessert haben, macht die Profi XXL nahezu perfekt.“

STEFFEN PFEIFER aus Östringen

„Gute Deckkraft und gute Verarbeitung – die neue Profi XXL ist in Summe ein effizientes Produkt, das wir weiterhin gerne einsetzen werden.“

HANS-UWE REITMANN aus Sankt Augustin

„Die Verbesserung auf Nassabriebklasse 2 hilft mir in Ausschreibungen – und das bei einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis!“

ERIC SCHALL aus Römerberg

„Superleichte Verarbeitung, die Rolle flutscht über die Oberfläche und erzeugt dadurch eine hervorragende Oberflächenoptik.“

PETER KLAUS (re.), mit SEBASTIAN SCHOENENBACH aus Bad Honnef

„Gute Deckkraft, leichte Verarbeitung, hohe Flutschigkeit, schöne Oberfläche – die neue Profi XXL ist einfach genial.“

CHRISTOPH OPPER (links), SEBASTIAN LOOTZ aus Koblenz

„Die weiter verbesserte Ergiebigkeit bei diesem Deckvermögen hat uns überrascht – absolut top, typisch Profi XXL!“

SEBASTIAN BEULE (links), OLIVER SZEGEDI aus Bonn

„Bei Verbrauch und Deckkraft erreicht die neue Profi XXL den absoluten Spitzenplatz. Außerdem ist die leichte Ausbesserbarkeit hervorzuheben.“

Oliver Siebert, Nürnberg

„Der Verbrauch ist bei der neuen Profi XXL noch geringer. Außerdem finde ich toll, dass die Farbe jetzt auch in intensiven Farbtönen erhältlich ist.“

Ernst Adams, Wittem/Niederlande

„Durch die verbesserte Nassabriebklasse und weitere überzeugende Eigenschaften kann ich zukünftig auf das Wettbewerbsprodukt komplett verzichten.“

Jürgen Mickartz, Würselen

„Super Deckkraft und Verarbeitung mit optimalem Streiflichtverhalten – spitze!“

Steffen Elflein, Kolitzheim

„Die lange Offenzeit ist sehr gut. Außerdem ist der Verbrauch hervorragend.“

Frank Weisbrod, Wiesloch

„Mit der neuen Profi XXL habe ich eine enorme Reichweite, die in Verbindung mit dem Deckvermögen das Produkt für mich noch attraktiver macht.“

Thomas Kipshoven, Alpen

„Obwohl ich die neue Profi XXL nicht verdünnt habe, spüre ich nur einen sehr geringen Rollwiderstand und habe eine gute Beschneidbarkeit.“

Thomas Backhausen, Troisdorf

„Die neue Profi XXL zeigt noch bessere Verarbeitungseigenschaften und durch den super Verlauf ein optimales Oberflächenbild.“

Eric Nepaschinks, Bad Honnef

„Ohne Verdünnung ist die neue Profi XXL sofort streichfähig und zeigt bei der Rollen- und Pinselverarbeitung eine tolle Flutschigkeit.“

Kurt Hartloff, Wermelskirchen

„Die neue Profi XXL verfügt über einen angenehmen Geruch und optimale Verarbeitungseigenschaften.“

Wolfgang Offergeld, Baesweiler

„Die neue Profi XXL hat tolle Verarbeitungseigenschaften. Der angenehme Geruch ist mir ebenfalls aufgefallen.“

Lars Schmitz, Wuppertal

„Die neue Profi XXL ist sehr gering im Verbrauch und überzeugt dennoch mit einem optimalen Deckvermögen. Ausbesserungsstellen sind nahezu unsichtbar.“

Friedhelm Eimermacher, Bruchhausen

„Die neue Profi XXL ist noch flutschiger und zeigt dabei ein reduziertes Spritzverhalten. Toll finden wir zudem, dass es die Profi XXL jetzt auch in intensiven Farbtönen gibt.“

Martin Kemmler (li.) und Stephan Nowak, Königswinter

> Mehr Meinungen

Objektbericht ...

Mike Hammann, Malermeister aus Neustadt an der Weinstraße, über die 2. Generation der Profi XXL beim Praxistest im Foyer eines Geschäftsgebäudes – worin er die Vorteile sieht und was für ihn entscheidend war.

> Das komplette Interview